Berlin Bühnen

Filter:

Filter:

Filter:


Termine  der Theater- und Tanzpädagogischen Abteilungen

18. Aug -
29. Mai
16:00
Login zu Meine Favoriten 2020-08-18 16:00:00 2021-05-29 0:00:00 Europe/Berlin ActivePlayer Lichtenberg Führe Regie über dein Leben! In der neuen Spielzeit werden die ActivePlayer Lichtenberg vom Act e.V. bei uns ein neues Zuhause finden. Führe Regie über dein Leben! Hier entscheidest du, was gespielt wird! Christin Busch und Thomas Kairis von Act e.V. laden euch ein, selbst zu bestimmen.A C T bedeutet »Handle und spiele« und das ist das Prinzip der ActivePlayer: Zu Beginn eines neuen Schuljahres steht die Gruppe allen Interessierten von 13 bis 26 Jahren offen. Niemand muss etwas tun, was er/sie nicht tun will – ohne Erklärung. Du hast das Veto-Recht! Die Gruppe bietet einen freien und gleichzeitig geschützten Raum, in dem künstlerische, gesellschaftliche und persönliche Fragen verhandelt werden, ohne Angst vor Bewertung. Daraus entstehen Theaterstücke mit großer Kraft.In dieser Spielzeit werden die Active Player Lichtenberg vom Act e.V. bei uns ein neues Zuhause finden. Die freie Jugendtheatergruppe besteht seit fünf Jahren und erarbeitet jedes Jahr eine Produktion. Wir freuen uns, die Gruppe an der Parkaue zu begrüßen! Mit Christin Busch + Thomas Kairis von Act e.V.Immer dienstags, 16 - 19 Uhr Anmelden mit E-Mail an community@parkaue.de und Angabe:[ActivePlayer| deinem Namen | dein Geburtsdatum | Kontaktdaten] https://www.berlin-buehnen.de/de/mitmachen/projekte/activeplayer-lichtenberg/events/453/ Berlin Tickets
12. Sep -
29. Mai
17:00
Login zu Meine Favoriten 2020-09-12 17:00:00 2021-05-29 0:00:00 Europe/Berlin Community Dinner oder The Taste of Lichtenberg Wir veranstalten in der Saison 2020/2021 insgesamt sechs »Community Dinner« zwischen September 2020 und Mai 2021, bei denen Menschen aus dem Bezirk – so viele wie mit gebotener Sicherheit möglich – zusammenfinden sollen, um gemeinsam UNSERE Lichtenberger Küche zu essen, sich die Vielfältigkeit Lichtenbergs sprichwörtlich auf der Zunge zergehen zu lassen und schließlich mehr übereinander zu erfahren und zu erschmecken. Drei Lichtenberger*innen erzählen bei Video-Spaziergängen von ihrem Lieblingsgericht, kaufen die Zutaten ein und zeigen uns ihr Lichtenberg. Daraus werden kurze Videos entstehen, um sie später allen Mitessenden beim »Community Dinner« zu zeigen. Am Abend selbst wird Lucas Humann für uns kochen. Gemeinsam nehmen wir an feierlich gedeckten Tafeln Platz und lassen uns auf eine kulinarische Expedition durch Lichtenberg mitnehmen. Sei dabei, wenn du zwischen 10 und 110 Jahre alt, Lust hast dir in den Kochtopf schauen zu lassen, gerne über Rezepte und deine eigene Geschichte erzählst und in Lichtenberg wohnst!  Die Termine für die Community Dinner stehen fest: 12. September 2020 03. Oktober 2020 5. Dezember 2020 23. Januar 2021 17. April 2021 und 30. Mai 2021 Mit Georg Schütky & Lucas Human, Dorothea Lübbe und Kerstin Lorenz Die Teilnahme am »Community Dinner« ist kostenfrei, die Plätze sind jedoch aufgrund von Corona stark begrenzt. Sowohl Dinner-Gäste als auch Köch*innen melden sich vorab bitte über: bit.ly/AnmeldungCommunityDinner https://www.berlin-buehnen.de/de/mitmachen/projekte/community-dinner-the-taste-of-lichtenberg/events/460/ Berlin Tickets

Theater an der Parkaue | Community

Community Dinner oder The Taste of Lichtenberg

Für Foodies von 10-110 Jahren

<p>Wir veranstalten in der Saison 2020/2021 insgesamt sechs »Community Dinner« zwischen September 2020 und Mai 2021, bei denen Menschen aus dem Bezirk – so viele wie mit gebotener Sicherheit möglich – zusammenfinden sollen, um gemeinsam UNSERE Lichtenberger Küche zu essen, sich die Vielfältigkeit Lichtenbergs sprichwörtlich auf der Zunge zergehen zu lassen und schließlich mehr übereinander zu erfahren und zu erschmecken.</p> <p>Drei Lichtenberger*innen erzählen bei Video-Spaziergängen von ihrem Lieblingsgericht, kaufen die Zutaten ein und zeigen uns ihr Lichtenberg. Daraus werden kurze Videos entstehen, um sie später allen Mitessenden beim »Community Dinner« zu zeigen. <br>Am Abend selbst wird Lucas Humann für uns kochen. Gemeinsam nehmen wir an feierlich gedeckten Tafeln Platz und lassen uns auf eine kulinarische Expedition durch Lichtenberg mitnehmen.</p> <p>Sei dabei, wenn du zwischen 10 und 110 Jahre alt, Lust hast dir in den Kochtopf schauen zu lassen, gerne über Rezepte und deine eigene Geschichte erzählst und in Lichtenberg wohnst!  </p> <p>Die Termine für die Community Dinner stehen fest: <br>12. September 2020 <br>03. Oktober 2020 <br>5. Dezember 2020 <br>23. Januar 2021 <br>17. April 2021 und <br>30. Mai 2021 </p> <p>Mit Georg Schütky &amp; Lucas Human, Dorothea Lübbe und Kerstin Lorenz</p> <p>Die Teilnahme am »Community Dinner« ist kostenfrei, die Plätze sind jedoch aufgrund von Corona stark begrenzt.</p> <p>Sowohl Dinner-Gäste als auch Köch*innen melden sich vorab bitte über: <a href="http://bit.ly/AnmeldungCommunityDinner" rel="nofollow">bit.ly/AnmeldungCommunityDinner</a></p>

14. Sep -
29. Mai
16:00
Login zu Meine Favoriten 2020-09-14 16:00:00 2021-05-29 0:00:00 Europe/Berlin Hymne & Show - App2Music Theater, Musik und Digitalität? Neben der Heranführung an Theaterspielweisen entdecken wir gemeinsam mit den Kindern die Möglichkeiten, aus Musik-Apps eigene Kompositionen zu entwickeln und diese live in die Performances einzubauen.Ihr schreibt Texte, malt Bilder und komponiert eigene Klänge &amp; Melodien und führt in einer Performance live und mit iPad auf der Bühne alles zusammen.Für alle, die Musik lieben aber nicht unbedingt ein Instrument beherrschen... Mit Maria Karamoutsiou + Deniz Dilek und in Kooperation mit App2MusicImmer montags, 16 - 18 Uhr. Anmelden mit E-Mail an community@parkaue.de und Angabe: [Hymne&amp;Show| deinem Namen | dein Geburtsdatum | Kontaktdaten] https://www.berlin-buehnen.de/de/mitmachen/projekte/hymne-show-app2music/events/448/ Berlin Tickets
14. Sep -
29. Mai
19:00
Login zu Meine Favoriten 2020-09-14 19:00:00 2021-05-29 0:00:00 Europe/Berlin Tier + Objekt Für alle Tierfreund*innen und Objektfänger*innen; für alle, die gerne experimentieren und ungewöhnliche Vorhaben lieben. Jemand hat ein Tier Zuhause, welches ein Kunststück beherrscht? Oder einen unerschütterlichen Charakter hat und einfach immer sitzen bleibt? Ob mit vielen echten Tieren und deren Besitzer*innen oder nur mit uns und selbstgebauten Objekten. Das Format »Tier + Objekt« in der nächsten Spielzeit wird auch für uns eine echte Herausforderung und eine lebendige Suche nach theatralen Formen. Ob lebendig, gebaut oder nur menschlich. Eine Spielzeit lang arbeiten wir mit 10 Teilnehmer*innen, Tieren und Objekten. Mit Uta SeweringImmer montags, 19 - 21 Uhr. Anmelden mit E-Mail an community@parkaue.de und Angabe:[Tier+Objekt| deinem Namen | dein Geburtsdatum | Kontaktdaten] https://www.berlin-buehnen.de/de/mitmachen/projekte/tier-objekt/events/454/ Berlin Tickets
15. Sep -
29. Mai
10:00
Login zu Meine Favoriten 2020-09-15 10:00:00 2021-05-29 0:00:00 Europe/Berlin Echokörper Der in Leipzig geborene Tänzer und Choreograf Hermann Heisig lädt jeden Dienstag um 10 Uhr Senior*innen auf unsere Community Bühne zum gemeinsamen Bewegen und Sprechen ein. Nach dem gemeinsamen Kaffee geht es in das gemeinsame körperliche wie stimmliche Aufwärmtraining. Ziel ist es, gemeinsam eine künstlerische Arbeit über das eigene Leben und Fühlen zu entwickeln. Der Choreograf Hermann Heisig beschreibt das künstlerische Vorhaben:»Wenn wir den Körper als Echokammer unseres bisherigen Lebens betrachten, welchen Schwingungen können wir nachspüren?« In den ersten Ausgaben des Workshops geht es zunächst darum, einer Gruppe älterer und möglicherweise recht unterschiedlicher Menschen Zutrauen und Freude am Experiment zu vermitteln. Ein geschützter Raum entsteht, in dem die Teilnehmenden ein Stück weit Kontrolle abgeben und Nicht-Wissen als Basis gemeinsamer Improvisation zulassen können. Weiter geht es mit dem biografischen Erzählen: gemeinsam Geschichten erzählen, aufeinander Bezug nehmen, das Gehörte transformieren, ausschmücken, den eigenen Senf dazugeben.Wir suchen gemeinsam nach Verbindungen oder Gegensätzen der unterschiedlichen Biografien. Wir wollen unsere Biografien in Bewegung versetzen, rhythmisieren und die jeweils eigene Geschichte in Beziehung zu den anderen erzählen. Mit Hermann Heisig &amp; Eva Stöhr (Dramaturgische Begleitung)Immer dienstags, 10 - 12 Uhr. Anmelden mit E-Mail an community@parkaue.de und Angabe: [Echokörper| deinem Namen | dein Geburtsdatum | Kontaktdaten] https://www.berlin-buehnen.de/de/mitmachen/projekte/echokoerper-die-vision-rollatorenballett/events/459/ Berlin Tickets

Theater an der Parkaue | Community

Echokörper

Theaterclub für tanzbegeisterte Senior*innen

<p>Der in Leipzig geborene Tänzer und Choreograf Hermann Heisig lädt jeden Dienstag um 10 Uhr Senior*innen auf unsere Community Bühne zum gemeinsamen Bewegen und Sprechen ein. Nach dem gemeinsamen Kaffee geht es in das gemeinsame körperliche wie stimmliche Aufwärmtraining. Ziel ist es, gemeinsam eine künstlerische Arbeit über das eigene Leben und Fühlen zu entwickeln.</p> <p>Der Choreograf Hermann Heisig beschreibt das künstlerische Vorhaben:<br>»Wenn wir den Körper als Echokammer unseres bisherigen Lebens betrachten, welchen Schwingungen können wir nachspüren?«</p> <p>In den ersten Ausgaben des Workshops geht es zunächst darum, einer Gruppe älterer und möglicherweise recht unterschiedlicher Menschen Zutrauen und Freude am Experiment zu vermitteln. Ein geschützter Raum entsteht, in dem die Teilnehmenden ein Stück weit Kontrolle abgeben und Nicht-Wissen als Basis gemeinsamer Improvisation zulassen können. Weiter geht es mit dem biografischen Erzählen: gemeinsam Geschichten erzählen, aufeinander Bezug nehmen, das Gehörte transformieren, ausschmücken, den eigenen Senf dazugeben.<br>Wir suchen gemeinsam nach Verbindungen oder Gegensätzen der unterschiedlichen Biografien. Wir wollen unsere Biografien in Bewegung versetzen, rhythmisieren und die jeweils eigene Geschichte in Beziehung zu den anderen erzählen.</p> <p>Mit Hermann Heisig &amp; Eva Stöhr (Dramaturgische Begleitung)<br>Immer dienstags, 10 - 12 Uhr.</p> <p>Anmelden mit E-Mail an <a href="mailto:community@parkaue.de">community@parkaue.de</a> und Angabe: [Echokörper| deinem Namen | dein Geburtsdatum | Kontaktdaten]</p>

16. Sep -
29. Mai
19:00
Login zu Meine Favoriten 2020-09-16 19:00:00 2021-05-29 0:00:00 Europe/Berlin One Vibe - The Story Bella Garcia ist Tänzerin, Choreografin und Gründerin der One Vibe-Tanzschule in Lichtenberg. Im »Musical Club« führt sie junge Menschen in die Welt des Urban Dance und des Urban Musicals ein. »One Vibe – The Story« ist eine künstlerische Reise in eine aufregende und sehr emotionale Vergangenheit, aber auch Zukunft, in der viele Menschen unterschiedlicher Nationen zusammengeführt werden und eine Sprache gesprochen wird, die alle miteinander verbindet: die Liebe zum Tanz.Das Motto ist: »One Rhythm, One Language« und das Ganze ergibt »One Vibe«. Die Bedeutung: Eine Gemeinschaft, die an einem Strang zieht, egal woher man kommt! Mit Bella Garcia + Esther JürgensImmer mittwochs, 19 - 21.30 Uhr Anmelden mit E-Mail an community@parkaue.de und Angabe:[Musical Club| deinem Namen | dein Geburtsdatum | Kontaktdaten] https://www.berlin-buehnen.de/de/mitmachen/projekte/one-vibe-the-story/events/455/ Berlin Tickets
17. Sep -
29. Mai
16:00
Login zu Meine Favoriten 2020-09-17 16:00:00 2021-05-29 0:00:00 Europe/Berlin Mix Club Kunst ist beweglich. Wir suchen etwas, das wir noch nicht kennen. Dafür zappen wir uns durch völlig unterschiedliche Theater-, Musik- und Kunststile. Wir nehmen, was wir finden können und kopieren, mischen und verwerfen es so lange, bis etwas herausfällt mit dem keine*r gerechnet hat. Mit Sabine Kuhn + Uta Sewering Der »Teens-Club« trifft sich immer donnerstags, 16 - 18 Uhr. Anmelden mit E-Mail an community@parkaue.de und Angabe:[Mix Club| deinem Namen | dein Geburtsdatum | Kontaktdaten] https://www.berlin-buehnen.de/de/mitmachen/projekte/mix-club/events/450/ Berlin Tickets
17. Sep -
29. Mai
19:00
Login zu Meine Favoriten 2020-09-17 19:00:00 2021-05-29 0:00:00 Europe/Berlin Megafon-Chor Unter der künstlerischen Leitung der Künstlerin Camilla M. Fehér entsteht der »Megafon-Chor« mit den Stimmen all derjenigen, die sich aufgemacht haben einen neuen Weg zu gehen: Die pädagogischen Quereinsteiger*innen sind heftig umstritten als eine Berufsgruppe, die aus anderen Berufen zum Lehrer-Dasein wechseln Aufbrechen, Stress meistern, neues Leben, Bürokratie, Konkurrenz, Visionen, Utopien, Demonstrieren, Verbinden, Empowern – all das interessiert uns mit euch zu diskutieren! Was ist der Hintergrund für deinen Quereinstieg? Was bewegt dich da? Mit Camilla Milena Fehér, Dorothea Lübbe &amp; Agnieszka Enders | Der »Megafon-Chor« trifft sich immer donnerstags, 19 - 21 Uhr. Anmelden mit E-Mail an community@parkaue.de und Angabe: [Megafon-Chor| deinem Namen | dein Geburtsdatum | Kontaktdaten] https://www.berlin-buehnen.de/de/mitmachen/projekte/q-chor-die-poesie-querdenkens/events/458/ Berlin Tickets
28. Okt -
29. Mai
16:00
Login zu Meine Favoriten 2020-10-28 16:00:00 2021-05-29 0:00:00 Europe/Berlin Flash den Mob Worüber regst du dich auf? Was muss anders werden? Was möchtest du, wenn du die Straße lang gehst, jede*r*m Einzelnen ins Gesicht hineingebärden oder -schreien? Oder doch sanft zeichnen oder flüstern? Worüber regst du dich auf? Was muss anders werden? Was möchtest du, wenn du die Straße lang gehst, jede*r*m Einzelnen ins Gesicht hineingebärden oder -schreien? Oder doch sanft zeichnen oder flüstern? Im Workshop »Flash den Mob« suchen und entwickeln wir mit euch gemeinsam ein visuelles Theater in Deutscher Gebärdensprache, Tanz, Theater und Performance, mit dem wir die Berliner*innen im Alltag überraschen: Da, wo viel los ist, tauchen wir auf. Laut und ohne Geräusche. Zeigt, was euch wichtig ist, was alle sehen sollen!Der Workshop ist offen für gehörlose, schwerhörige und hörende Menschen zwischen 15 und 30 Jahren mit und ohne Gebärdensprachkompetenz.Die Workshopleitung liegt bei Künstler*innen der Künstler*innengruppe fauXpas; Von der Gruppe ist immer eine gehörlose und eine hörende Person anwesend sowie ggf. Laut- und Gebärdensprach-Dolmetscher*innen. Der Club »Flash den mob« trifft sich immer mittwochs, 16 - 18 Uhr. Anmelden mit E-Mail an community@parkaue.de und Angabe:[Flash den mob| deinem Namen | dein Geburtsdatum | Kontaktdaten] https://www.berlin-buehnen.de/de/mitmachen/projekte/flash-mob/events/456/ Berlin Tickets
15. Jan -
9. Mai
17:00
Login zu Meine Favoriten 2021-01-15 17:00:00 2021-05-09 0:00:00 Europe/Berlin Remember Now! Eine Geschichte des einander Erinnerns Welche Erinnerungsorte umgeben uns? Wer wird dort geehrt und wer entscheidet, wer erinnerungswürdig ist? An wen wollen wir erinnern und welche (neuen) Möglichkeiten gibt es zu erinnern? Wir nähern uns diesen und anderen Fragen auf spielerische Weise, nehmen sie mit in den öffentlichen Raum und erarbeiten gemeinsam einen performativen Audio-Walk, der schließlich einem Publikum präsentiert wird. Wir begeben uns auf die Suche nach unseren Monumenten, schaffen mit unseren Körpern Gegenbilder, die uns an empowernde, politische Ereignisse und Persönlichkeiten erinnern und machen uns durch Interventionen sichtbar. Wir erschließen neue Räume, besetzen sie und verankern mit diesem Akt unsere Perspektiven im Berliner Stadtbild. Denn der öffentliche Raum ist für uns alle da! Was genau ist ein Audio-Walk? Ein Audio-Walk ist ein Hörspiel im Laufen, bei dem euer Hören-Gehen-Sehen verschmelzen. Dabei geht eine Gruppe entlang einer Route an spezifische Orte. Das, was ihr hört, bezieht sich auf eure Umgebung, deutet es um und verschmilzt mit dem, was ihr seht, zu einer neuen Wahrnehmung. Wer kann mitmachen?BIPoC (Black-Indigenous-People of Color), Nachkommen von Arbeitsmigrant:innen, Sinti:zze und Rom:nja, migrantisierte und geflüchtete Menschen, jüdische und muslimische Menschen zwischen 16 und 27 Jahren Es sind keine Theatererfahrungen oder thematisches Vorwissen nötig! Wir brauchen nur euch und euer Interesse für Spiel, Bewegung, Sound, Rhythmus und kreatives Schreiben in einem gemeinschaftlichen Prozess. Neugierig geworden? Dann schreibt bis zum 11. Januar an remembernow@posteo.de https://www.berlin-buehnen.de/de/mitmachen/projekte/remember-now-eine-geschichte-einander-erinnerns/events/500/ Berlin

Sophiensæle - Vermittlung

Remember Now! Eine Geschichte des einander Erinnerns

Ein performatives Audio-Walk Projekt

<p>Welche Erinnerungsorte umgeben uns? Wer wird dort geehrt und wer entscheidet, wer erinnerungswürdig ist? An wen wollen wir erinnern und welche (neuen) Möglichkeiten gibt es zu erinnern?</p> <p>Wir nähern uns diesen und anderen Fragen auf spielerische Weise, nehmen sie mit in den öffentlichen Raum und erarbeiten gemeinsam einen performativen Audio-Walk, der schließlich einem Publikum präsentiert wird. Wir begeben uns auf die Suche nach unseren Monumenten, schaffen mit unseren Körpern Gegenbilder, die uns an empowernde, politische Ereignisse und Persönlichkeiten erinnern und machen uns durch Interventionen sichtbar. Wir erschließen neue Räume, besetzen sie und verankern mit diesem Akt unsere Perspektiven im Berliner Stadtbild. Denn der öffentliche Raum ist für uns alle da!</p> <p>Was genau ist ein Audio-Walk? <br>Ein Audio-Walk ist ein Hörspiel im Laufen, bei dem euer Hören-Gehen-Sehen verschmelzen. Dabei geht eine Gruppe entlang einer Route an spezifische Orte. Das, was ihr hört, bezieht sich auf eure Umgebung, deutet es um und verschmilzt mit dem, was ihr seht, zu einer neuen Wahrnehmung.</p> <p>Wer kann mitmachen?<br>BIPoC (Black-Indigenous-People of Color), Nachkommen von Arbeitsmigrant:innen, Sinti:zze und Rom:nja, migrantisierte und geflüchtete Menschen, jüdische und muslimische Menschen zwischen 16 und 27 Jahren</p> <p>Es sind keine Theatererfahrungen oder thematisches Vorwissen nötig! <br>Wir brauchen nur euch und euer Interesse für Spiel, Bewegung, Sound, Rhythmus und kreatives Schreiben in einem gemeinschaftlichen Prozess.</p> <p>Neugierig geworden? <br>Dann schreibt bis zum 11. Januar an <a href="mailto:remembernow@posteo.de">remembernow@posteo.de</a></p>

7. Mai
18:00
Login zu Meine Favoriten 2021-05-07 18:00:00 2021-05-07 20:00:00 Europe/Berlin Park Knock Live – Stimmen aus der Stadt Das THEATER AN DER PARKAUE hat seine Fühler weit in die Kieze Berlins ausgestreckt. Dabei ist es auf eine Vielzahl von jungen Sänger*innen, Rapper*innen und anderen Künstler*innen aus verschiedenen Projekten und aus verschiedenen Jugendclubs gestoßen, die auf nichts warten, als den Brettern der Theaterbühne ihren eigenen musikalischen Anstrich zu verpassen. Egal ob Friedrichshain, Lichtenberg, Kreuzberg: Die Kieze erobern mit Live-Perfomances, Jamsessions und Specials ab September 2020 die Parkaue Stage in Lichtenberg. Immer begleitet von DJ oder Live-Band. Unter dem Motto »Park Knock Live – Stimmen aus der Stadt« bringt Gangway e.V. das junge Berlin in die Parkaue. Die Termine für Park Knock Live stehen fest:12. September 202016. Oktober 202013. November 202011. Dezember 202015. Januar 202119. Februar 202112. März 202116. April 20217. Mai 2021 und29. Mai 2021 Mit Kalle Krass + Joe Bliese Anmeldung als Teilnehmer*in bitte mit der Angabe: »Park Knock Live« und dem ausgefüllten Anmeldeformular (auf der Webseite) an community@parkaue.de Anmeldung als Zuschauer*in bitte mit der Angabe »Park Knock Live«, deines vollen Namens und des Termins an community@parkaue.de https://www.berlin-buehnen.de/de/mitmachen/projekte/park-knock-live-stimmen-stadt/events/482/ Berlin Tickets
29. Mai
18:00
Login zu Meine Favoriten 2021-05-07 18:00:00 2021-05-07 20:00:00 Europe/Berlin Park Knock Live – Stimmen aus der Stadt Das THEATER AN DER PARKAUE hat seine Fühler weit in die Kieze Berlins ausgestreckt. Dabei ist es auf eine Vielzahl von jungen Sänger*innen, Rapper*innen und anderen Künstler*innen aus verschiedenen Projekten und aus verschiedenen Jugendclubs gestoßen, die auf nichts warten, als den Brettern der Theaterbühne ihren eigenen musikalischen Anstrich zu verpassen. Egal ob Friedrichshain, Lichtenberg, Kreuzberg: Die Kieze erobern mit Live-Perfomances, Jamsessions und Specials ab September 2020 die Parkaue Stage in Lichtenberg. Immer begleitet von DJ oder Live-Band. Unter dem Motto »Park Knock Live – Stimmen aus der Stadt« bringt Gangway e.V. das junge Berlin in die Parkaue. Die Termine für Park Knock Live stehen fest:12. September 202016. Oktober 202013. November 202011. Dezember 202015. Januar 202119. Februar 202112. März 202116. April 20217. Mai 2021 und29. Mai 2021 Mit Kalle Krass + Joe Bliese Anmeldung als Teilnehmer*in bitte mit der Angabe: »Park Knock Live« und dem ausgefüllten Anmeldeformular (auf der Webseite) an community@parkaue.de Anmeldung als Zuschauer*in bitte mit der Angabe »Park Knock Live«, deines vollen Namens und des Termins an community@parkaue.de https://www.berlin-buehnen.de/de/mitmachen/projekte/park-knock-live-stimmen-stadt/events/482/ Berlin Tickets
30. Mai
18:00
Login zu Meine Favoriten 2020-09-12 17:00:00 2021-05-29 0:00:00 Europe/Berlin Community Dinner oder The Taste of Lichtenberg Wir veranstalten in der Saison 2020/2021 insgesamt sechs »Community Dinner« zwischen September 2020 und Mai 2021, bei denen Menschen aus dem Bezirk – so viele wie mit gebotener Sicherheit möglich – zusammenfinden sollen, um gemeinsam UNSERE Lichtenberger Küche zu essen, sich die Vielfältigkeit Lichtenbergs sprichwörtlich auf der Zunge zergehen zu lassen und schließlich mehr übereinander zu erfahren und zu erschmecken. Drei Lichtenberger*innen erzählen bei Video-Spaziergängen von ihrem Lieblingsgericht, kaufen die Zutaten ein und zeigen uns ihr Lichtenberg. Daraus werden kurze Videos entstehen, um sie später allen Mitessenden beim »Community Dinner« zu zeigen. Am Abend selbst wird Lucas Humann für uns kochen. Gemeinsam nehmen wir an feierlich gedeckten Tafeln Platz und lassen uns auf eine kulinarische Expedition durch Lichtenberg mitnehmen. Sei dabei, wenn du zwischen 10 und 110 Jahre alt, Lust hast dir in den Kochtopf schauen zu lassen, gerne über Rezepte und deine eigene Geschichte erzählst und in Lichtenberg wohnst!  Die Termine für die Community Dinner stehen fest: 12. September 2020 03. Oktober 2020 5. Dezember 2020 23. Januar 2021 17. April 2021 und 30. Mai 2021 Mit Georg Schütky &amp; Lucas Human, Dorothea Lübbe und Kerstin Lorenz Die Teilnahme am »Community Dinner« ist kostenfrei, die Plätze sind jedoch aufgrund von Corona stark begrenzt. Sowohl Dinner-Gäste als auch Köch*innen melden sich vorab bitte über: bit.ly/AnmeldungCommunityDinner https://www.berlin-buehnen.de/de/mitmachen/projekte/community-dinner-the-taste-of-lichtenberg/events/460/ Berlin Tickets

Theater an der Parkaue | Community

Community Dinner oder The Taste of Lichtenberg

Für Foodies von 10-110 Jahren

<p>Wir veranstalten in der Saison 2020/2021 insgesamt sechs »Community Dinner« zwischen September 2020 und Mai 2021, bei denen Menschen aus dem Bezirk – so viele wie mit gebotener Sicherheit möglich – zusammenfinden sollen, um gemeinsam UNSERE Lichtenberger Küche zu essen, sich die Vielfältigkeit Lichtenbergs sprichwörtlich auf der Zunge zergehen zu lassen und schließlich mehr übereinander zu erfahren und zu erschmecken.</p> <p>Drei Lichtenberger*innen erzählen bei Video-Spaziergängen von ihrem Lieblingsgericht, kaufen die Zutaten ein und zeigen uns ihr Lichtenberg. Daraus werden kurze Videos entstehen, um sie später allen Mitessenden beim »Community Dinner« zu zeigen. <br>Am Abend selbst wird Lucas Humann für uns kochen. Gemeinsam nehmen wir an feierlich gedeckten Tafeln Platz und lassen uns auf eine kulinarische Expedition durch Lichtenberg mitnehmen.</p> <p>Sei dabei, wenn du zwischen 10 und 110 Jahre alt, Lust hast dir in den Kochtopf schauen zu lassen, gerne über Rezepte und deine eigene Geschichte erzählst und in Lichtenberg wohnst!  </p> <p>Die Termine für die Community Dinner stehen fest: <br>12. September 2020 <br>03. Oktober 2020 <br>5. Dezember 2020 <br>23. Januar 2021 <br>17. April 2021 und <br>30. Mai 2021 </p> <p>Mit Georg Schütky &amp; Lucas Human, Dorothea Lübbe und Kerstin Lorenz</p> <p>Die Teilnahme am »Community Dinner« ist kostenfrei, die Plätze sind jedoch aufgrund von Corona stark begrenzt.</p> <p>Sowohl Dinner-Gäste als auch Köch*innen melden sich vorab bitte über: <a href="http://bit.ly/AnmeldungCommunityDinner" rel="nofollow">bit.ly/AnmeldungCommunityDinner</a></p>

20. Jun -
20. Jun
11:00
Login zu Meine Favoriten 2021-06-20 11:00:00 2021-06-20 15:00:00 Europe/Berlin TanzTanz Den eigenen Körper erfahren und dessen Ausdrucksmöglichkeiten erspüren, sich zu Musik bewegen, Tanzelemente entwickeln, eine kleine Vorführung einstudieren. Dies und vieles mehr bietet ein Tanzworkshop, in dem ehemalige Tänzerinnen des Staatsballetts Berlin ihr Können weitergeben und Originalchoreographien des Staatsballetts Berlin einstudieren. Unter Anleitung von Tanzpädagoginnen von Tanz ist KLASSE! e.V. werden, je nach Workshopart, Bewegungselemente aus dem klassischen Repertoire des Staatsballetts Berlin oder Improvisationen zu aktuellen zeitgenössischen Repertoirestücken erarbeitet. https://www.berlin-buehnen.de/de/mitmachen/projekte/tanztanz-2/events/467/ Deutsche Oper Berlin, Richard-Wagner-Straße 10, 10585 Berlin Tickets
fortlaufendes Angebot

Deutsches Theater | Junges DT

Angebote für Lehrer_innen

<p>Lehrer_innen bieten wir umfangreiche Materialmappen zur Vorbereitung von Vorstellungsbesuchen am Deutschen Theater. Mit einem Online-Newsletter, dem Lehrerbrief, informieren wir monatlich über weitere Angebote.</p> <p>&gt;&gt; Stop Teaching – Start Exploring!<br>In unseren Fortbildungsworkshops für Lehrer_innen ermöglichen wir Zugänge zu zeitgenössischen Theaterformen. Anhand ausgewählter Inszenierungen der aktuellen Spielzeit untersuchen wir performative und experimentelle Spielarten und beleuchten unterschiedliche ästhetische Zugriffe auf bekannte Stoffe. Es geht darum, klassische Seherfahrungen aufzubrechen, die Wahrnehmung für neue Darstellungsformen zu sensibilisieren und mit Verwirrungen und Störungen der eigenen Erwartungshaltung umzugehen. Gemeinsam hinterfragen wir das jeweilige Inszenierungskonzept, indem wir selbst mit verschiedenen Spielweisen experimentieren und neue Techniken ausprobieren. Über die Termine informieren wir in unserem Newsletter.<br> <br>&gt;&gt; Lehrertreff<br>In entspannter Runde sprechen wir über aktuelle Inszenierungen und deren Bearbeitung im Unterricht und stellen theaterpädagogische Formate und Angebote vor. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen über die Theaterarbeit und die Anwendung spielpraktischer Methoden in der Schule. Die Termine erfahren Sie aus unserem Newsletter, dem Lehrerbrief. Anmeldung auf <a href="http://www.jungesdt.de" rel="nofollow">www.jungesdt.de</a> oder per E-Mail an <a href="mailto:info@jungesdt.de">info@jungesdt.de</a>.</p> <p>&gt;&gt; Materialmappen<br>Zu ausgewählten Inszenierungen des DT-Spielplans bieten wir umfangreiche Materialmappen an. Hier finden Sie Informationen zum Stück und dem thematischen Schwerpunkt der Inszenierung sowie Anregungen zur didaktischen und spielerischen Vor- und Nachbereitung. Für welche aktuellen Inszenierungen Materialmappen zur Verfügung stehen, steht auf <a href="http://www.jungesdt.de" rel="nofollow">www.jungesdt.de</a></p> <p>&gt;&gt; Klassenzimmerstücke<br>Mit den Klassenzimmerstücken kommt das Deutsche Theater in die Schule. Theater im Klassenzimmer ist ein ganz spezielles Format, das sich durch die besondere Nähe und Interaktion von Spielern und Publikum auszeichnet. Informationen über die aktuellen Produktionen finden Sie auf unserer Webseite.</p>

fortlaufendes Angebot

Deutsches Theater | Junges DT

Angebote für Schulklassen

<p>&gt;&gt; Szenische Einstiege</p> <p>In Verbindung mit dem Besuch einer Vorstellung bieten wir Schulklassen kostenlose zwei- bis dreistündige Workshops zu ausgewählten Inszenierungen an. Auch Nachgespräche in der Schule oder Einführungen für Schüler_innen sind nach Absprache möglich. Lehrer_innen können zur Vorbereitung der Klasse auf den Vorstellungsbesuch Materialmappen zu ausgewählten Inszenierungen herunterladen. Eine Übersicht darüber, welche Angebote für welche Inszenierungen verfügbar sind findet sich hier auf <a href="http://www.jungesdt.de" rel="nofollow">www.jungesdt.de</a></p> <p>&gt;&gt; Absolute Beginners</p> <p>Für Schüler_innen der 8. und 9. Klassen bieten wir nach Absprache kurze Stückeinführungen für ausgewählte Inszenierungen an. Auch Nachgespräche in der Schule oder szenische Einstiege sind möglich. </p> <p>&gt;&gt; Klassenkasse<br>Mit dem Geld aus der Klassenkasse, einer Einrichtung der DT Freunde, unterstützen wir Schüler_innen, die das Geld für die Theaterkarte nicht aufbringen können. Sprechen Sie bei der Buchung von Schülerkarten einfach die Mitarbeiter_innen aus dem Besucherservice an.</p> <p>&gt;&gt; Premierenklassen<br>Eine Premierenklasse begleitet eine Produktion des Deutschen Theaters. In Workshops und Gesprächen beschäftigen wir uns mit dem Thema des Stücks oder der speziellen künstlerischen Herangehensweise einer Produktion. Nach Möglichkeit besuchen wir eine Probe oder führen ein Gespräch mit Mitgliedern des Produktionsteams. Höhepunkt ist der Besuch der A- oder B-Premiere, abgerundet wird das Projekt durch ein Nachgespräch. Genaue Inhalte und Formate entwickeln wir individuell in Absprache mit den jeweils begleitenden Lehrer_innen.</p> <p>&gt;&gt; Klassenzimmerstücke<br>Mit den Klassenzimmerstücken kommt das Deutsche Theater in die Schule. Theater im Klassenzimmer ist ein ganz spezielles Format, das sich durch die besondere Nähe und Interaktion von Spielern und Publikum auszeichnet. Informationen über die aktuellen Produktionen finden Sie auf <a href="http://www.jungesdt.de" rel="nofollow">www.jungesdt.de</a>.</p>

fortlaufendes Angebot

GRIPS Theater - Theaterpädagogik

Banda Agita

Spielclub für Menschen von 15 -25 Jahren

<p>Für alle die Lust haben unter professionellen Bedingungen selber Theater zu spielen und auf einer von Berlins bekanntesten Theaterbühnen zu stehen! Die Banda Agita hat seit ihrer Gründung 2003 jährlich ein abendfüllendes Stück produziert, inklusive zwei Verfilmungen.</p> <p>Im Mittelpunkt stehen Themen eurer Wahl, welche wir gemeinsam als theatrale Darstellung bearbeiten und auf die Bühne bringen. Dies geschieht in wöchentlichen Proben sowie einer intensiven Endprobenwoche. Die Aufführung wird als spielplanrelevante Produktion des im GRIPS Podewil gezeigt.</p> <p>In der Regel startet der Theaterspielclub im Herbst, ein Einstieg während der laufenden Spielzeit ist nicht möglich. Auf Grund der vielen Anfragen lohnt sich eine frühzeitige Anmeldung bei der Projektleitung, die auch gerne alle Fragen beantworten. </p> <p>Genug! (AT)<br>Spielzeit 20/21<br>- in Planung -</p> <p>

Bin ich gut genug? Mache ich genug? Habe ich genug?
</p> <p>Wir wachsen in einer Gesellschaft auf, die uns ständig auffordert, in Konkurrenz zueinander zu stehen, uns zu messen und zu optimieren. Gut ist nicht gut genug, permanent müssen wir besser sein und besser werden. Doch wann ist gut genug? Wann darf ich mich gut finden, mich für das, was ich bin lieben. Wann darf ich mich gut finden, ohne damit andere abwerten zu müssen? Wenn Konkurrenz keine Rolle spielt, sind wir dann nicht alle gut genug?</p> <p>Der Jugendclub Banda Agita begibt sich auf die Suche nach (Selbst-)Liebe, Solidarität und Gemeinschaft und lädt dazu ein uns und das Leben zu feiern! Denn: Wir sind genug!</p> <p>Probenbeginn: November 2020<br>Premiere: April 2021</p> <p>Leitung: Oana Cirpanu<br>Kontakt: <a href="mailto:oana.cirpanu@grips-theater.de">oana.cirpanu@grips-theater.de</a></p>

fortlaufendes Angebot

GRIPS Theater - Theaterpädagogik

Forscher*innen

Spielclub für Menschen von 12-15 Jahren

<p>Seit der Spielzeit 2013/14 befindet sich der Theaterspielclub "Die Forscher*innen" auf einer Expedition. Ihr Ziel ist ungewiss. Die Mitreisenden definieren es ständig neu. Sie bewegen sich auf schwankendem Boden und wissen niemals, wohin sie ihre Suche führt.</p> <p>Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Forschung und Untersuchung unserer direkten Umwelt. Vertrautes wird zu Unbekanntem und Unbekanntes wird zu Vertrautem gemacht. Expert*innen aus dem realen Leben begleiten, unterstützen, beraten und stören die Recherchen. Die so entstehenden Reibungen und Fragen sind Ausgangspunkt der Theaterproduktion.</p> <p>Was beschäftigt uns? Welche kleinen und großen Fragen stellen wir uns? Und welche Antworten sind wir bereit darauf zu finden? "Die Forscher*innen" untersuchen ihre Umgebung, fragen sich, wie sie diese neu gestalten können und finden für ihre Ergebnisse theatralen Ausdruck.</p> <p>STREBEN NACH FAULHEIT (AT)<br>Spielzeit 2020/2021</p> <p>Zum wiederholten Mal bricht der Theaterspielclub "Die Forscher*innen" zu einer Forschungsexpedition auf. Ihre neue Produktion dreht sich um die Begriffe Arbeit, Produktivität und Wachstum. 16 Jugendliche untersuchen und hinterfragen dabei die Ziele 8 ("menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum") und 9 ("Industrie, Innovation und Infrastruktur") der Agenda 2030.</p> <p>Die Teilnehmenden entdecken die sie umgebende Arbeitswelt neu, betrachten und testen alternative Konzepte zur Verteilung von Arbeit und Wohlstand, entwickeln Ideen zur Gestaltung ihrer Zukunft und definieren zentrale Begriffe neu. Was wäre, wenn unser Einkommen und unsere Arbeit völlig voneinander losgelöst wären? Wenn wir einfach die Maschinen den Großteil unserer Arbeit tun lassen und den Rest unter uns aufteilen? Und welche Innovationen bräuchten wir wirklich, um Wohlstand gerecht zu verteilen?</p>

fortlaufendes Angebot

Kulturelle Bildung an der Neuköllner Oper

Junges Ensemble der Neuköllner Oper

<p>Gegründet im Sommer 2012 entwickelt das “Junge Ensemble” der Neuköllner Oper eigene Musiktheaterproduktionen um Themen, die von aktuellem Interesse sind. Mit dem selbst getexteten und komponierten Musical Quartett (Leitung: Tanja Schmitz) stellte sich das Projekt als Berlins erste kontinuierlich arbeitende Musiktheaterformation im Juni 2013 auf der Bühne der Neuköllner Oper vor. 2014 folgte unter der Spielleitung von Lisa Brüning ( bis Mai 2014) und Nadine Boos Weißgekleidete hässliche Kinder machen einen Ausflug mit Aufführungen in der Neuköllner Oper, der Alten Feuerwache und beim Festival Klubszene. Danach folgten Odyssée d’Orléans – the d’Arc Knight Returns (2015) und Puccini Cappuccini (2016), jeweils mit Texten von Felix Kracke sowie dem Ensemble und Musik von Michael Bellmann in der Regie von Nadine Boos sowie: Mea Culpa Massaker, eine Stückentwicklung des Jungen Ensembles der Neuköllner Oper mit Felix Kracke (Text), Yuval Halpern (Musik) und Nadine Boos (Regie) (Uraufführung 14.6. 2017), Orpheus Optimal, Musiktheater des Jungen Ensembles der Neuköllner Oper von Yuval Halpern (Musik), Felix Krakau (Text), Bjørn de Wildt (Regie), Gwendolyn Noltes (Kostüm), Franziska Korte (Produktionsleitung) (eingeladen auf das Münchner Festival „Rampenlichter“ und zum eingeladen zum „Theatertreffen der Jugend“).</p> <p>AKTUELL: Amnesie Atlantis, Musiktheater des Jungen Ensembles der Neuköllner Oper<br>von Yuval Halpern (Musik), Felix Krakau (Text), Bjørn de Wildt (Regie), Gwendolyn Noltes (Kostüme), Jonas Deußer (Produktionsleitung), </p> <p>Weitere Infos unter: <a href="mailto:altenhof@neukoellneroper.de">altenhof@neukoellneroper.de</a></p>

fortlaufendes Angebot

Ballhaus Naunynstraße

OPEN CALL - Carving Out Community

<p>"What keeps me going had been the development of new modes of community. We have to encourage that sense of community particularly at a time when neoliberalism attempts to force people to think of themselves only in individual terms. It is in collectivities that we find reservoirs of hope and optimism." – Angela Davis </p> <p>Was bedeutet Gemeinschaft für dich und welche Form von Community wünschst du dir? Wie lässt sich Gemeinschaft in einer individualisierten Gesellschaft leben, welche Räume brauchen wir dafür? Wie können wir neue solidarische Verbindungen schaffen? Was bedeutet aus Schwarzen, queeren, feministischen, postkolonialen Perspektiven Gemeinschaft in Berlin, aber auch global? </p> <p>In dem Theaterprojekt „Carving out Community“ unter der Leitung der Performerin, Schauspielerin und Performance Coach Mmakgosi Kgabi geht es um Gemeinschaft. Ein Team von Künstler*innen unterstützt euch Bewegung, semi-improvisierte Dialoge, Spoken Word und Rap zu nutzen, um gemeinsam ein Stück zu entwickeln, das zum Schluss auf der Bühne im Ballhaus Naunynstraße präsentiert wird. </p> <p>OPEN CALL: Ab März 2021 haben wir ein neues Projekt für euch. Wenn ihr interessiert seid, schickt gerne eine Mail an: <a href="mailto:a.walia@ballhausnaunynstrasse.de">a.walia@ballhausnaunynstrasse.de</a></p> <p>FÜR WEN?<br>Für Schwarze Menschen, indigene Menschen und/oder Personen of Color (Personen, die nicht weiß sind) zwischen 16 bis 27 Jahren.<br>Wir wollen Dich, so wie Du bist, unabhängig von deiner sexuellen Orientierung, deiner Genderidentität, von körperlichen Fähigkeiten, deiner Religion etc...<br>Vorkenntnisse brauchst Du nicht!</p> <p>ACHTUNG: Das Projekt richtet sich nur an Personen, die nicht künstlerisch professionell arbeiten oder ausgebildet sind.</p> <p>WANN?<br>Das erste Treffen findet Anfang März 2021 statt.</p> <p>WO?<br>Im Ballhaus Naunynstraße<br>Naunynstraße 27<br>10997 Berlin</p>

Nach oben